Datensicherheit für Windows

R-Crypto ist ein einfaches Datenverschlüsselungsprogramm, das Ihre vertraulichen Informationen und persönlichen Daten auf Desktopcomputer, Laptop oder einem Wechseldatenträger vor unberechtigtem Zugriff schützen kann.

Um Ihre Daten zu schützen, werden von R-Crypto verschlüsselte virtuelle Datenträger (virtuelle Massenspeichergeräte) erstellt. Diese Datenträger ermöglichen Datenverschlüsselung und Entschlüsselung in Echtzeit, was für den Benutzer aber absolut transparent ist. Das bedeutet, dass die Daten erst vor dem Schreiben auf den Datenträger verschlüsselt und erst unmittelbar nach dem Auslesen vom Datenträger wieder entschlüsselt werden, ohne dass eine Einmischung seitens des Benutzers nötig wäre. Alle Daten (wie die Namen der Dateien und Ordner und die Inhalte der Dateien), die auf solchen Datenträgern gespeichert sind, bleiben stets verschlüsselt. Der Zugriff auf solche Daten auf verschlüsselten virtuellen Datenträgern ist unmöglich, wenn man das richtige Passwort kennt. Zugleich werden alle Datei- und Laufwerksoperationen für angeschlossene verschlüsselte Datenträger auf die gleiche Weise ausgeführt wie für gewöhnliche Datenträger.

Alle Daten auf verschlüsselten virtuellen Datenträgern werden zusammen mit Metadaten des Laufwerks in einer Container-Datei gespeichert. Das bedeutet, dass ein virtueller verschlüsselter Datenträger eigentlich nur eine gewöhnliche Datei ist, die auf einem beliebigen Speichermedium, wie Festplatten, USB-Laufwerken, CD, DVD oder an einem Netzwerkspeicherort gespeichert und leicht auf einen anderen Computer übertragen oder gesichert werden kann.

R-Crypto verschlüsselt Daten auf virtuellen Datenträgern mithilfe der kryptografischen Infrastruktur des Betriebssystems Microsoft Windows. Diese Infrastruktur erlaubt es den Benutzern, verschiedene installierbare Kryptographie-Service-Provider (Anbieter kryptografischer Dienste) zu benutzen, inklusive solcher, die im Betriebssystem bereits vorinstalliert sind. Microsoft AES Cryptographic Provider zum Beispiel ist einer solcher vorinstallierten Kryptographie-Service-Provider unter Windows XP und Vista, der den sichersten und modernsten Verschlüsselungsalgorithmus implementiert: den Advanced Encryption Standard (AES) mit Schlüssellängen von 128, 192, und 256-Bits.

Dank dieser Herangehensweise kann der Benutzer selbst das kryptografische Teilsystem auswählen, das seinen Anforderungen am meisten entspricht. Das reduziert auch die Einschränkungen für die Benutzung von R-Crypto in Firmen, die eine Zertifizierung von solchen Produkten verlangen, um bestimmten Regierungs- und unternehmensspezifischen Standards gerecht zu werden.

R-Tools setzt auch seine Arbeit an der Verbesserung der Leistung und Funktionalitäten seiner leistungsfähigen Wiederherstellungsprogramme fort. R-Crypto ist ab jetzt für Privatbenutzer gratis verfügbar.

R-Crypto Download-Seite

R-Crypto Funktionalitäten:

Einfache und leicht verständliche Schnittstelle

  • R-Crypto Kontrollbereich gibt den Benutzern Zugriff auf alle Aktionen des Systems.
  • Assistent, der die Benutzer durch die Erstellung der verschlüsselten Datenträger begleitet.
  • Liste der am meisten angeschlossenen verschlüsselten Datenträger (kann deaktiviert werden).
  • Anpassbare Liste automatisch angeschlossener verschlüsselter Datenträger.
  • Einfache Änderung der Größe des verschlüsselten Datenträgers.
  • Kontrolle über verschlüsselte Datenträger außerhalb des R-Crypto Kontrollbereichs direkt aus Windows Explorer (über connect/disconnect zum Beispiel).
  • Spezielles Symbol für angeschlossene Datenträger in Windows Explorer (kann deaktiviert werden).
  • Zugriff auf die meisten R-Crypto-Aktionen aus der Windows-Taskleiste.

Sichere und zuverlässige Datenverschlüsselung und Schutz

  • Benutzer können verschiedene Kryptografiedienstanbieter verwenden, sowohl solche, die im Betriebssystem Windows vorinstalliert sind, als auch solche, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden.
  • Verschlüsselung freien Festplattenspeichers (kann deaktiviert werden).
  • Assistent, der die Benutzer durch den Vorgang der Neuverschlüsselung des Datenträgers führt.
  • Möglichkeit, einen verschlüsselten Datenträger im schreibgeschützten Modus anzuschließen.
  • Anpassbare Tastaturkürzel zum Unmounten entweder aller angeschlossenen verschlüsselten Datenträger oder jedes einzelnen Datenträgers getrennt.
  • Automatisches Abhängen aller angeschlossenen verschlüsselten Datenträger beim Abmelden des Benutzers.
  • Möglichkeit, verschlüsselte Datenträger automatisch beim Starten eines Bildschirmschoners, Wechseln in den Ruhezustandsmodus oder Sperren des Computers zu unmounten.
  • Möglichkeit, verschlüsselte Datenträger beim Entfernen des Speichermediums mit Datei-Container für verschlüsselte Datenträger automatisch abzuhängen.
  • Möglichkeit, verschlüsselte Datenträger nach dem Ablauf einer bestimmten Inaktivitätszeit automatisch abzuhängen. Die Inaktivitätszeit ist ein Zeitraum, während dessen der angeschlossene verschlüsselte Datenträger nicht benutzt wird, d.h. keine Daten von diesem Datenträger gelesen und keine Daten darauf geschrieben werden.
  • Möglichkeit, das Abhängen des gesperrten verschlüsselten Datenträgers nach dem automatischen Trennversuch zu erzwingen.
  • Datei-Container angeschlossener verschlüsselter Datenträger sind vor Überschreibung und Löschung geschützt.
  • Endgültige Löschung verschlüsselter Datenträger für sichere Datenlöschung..

Benutzung übers Netzwerk

  • Möglichkeit, Datei-Container für verschlüsselte Datenträger an jedem verfügbaren Speicherort im Netzwerk zu erstellen und anzuschließen;
  • Anschließen eines verschlüsselten Datenträgers durch Emulation eines "lokalen Datenträgers", um Remote-Benutzern Zugriff darauf zu ermöglichen (erforderlich für Windows XP und ältere Versionen);
  • Automatische Speicherung und Wiederherstellung der Netzwerkfreigabeoptionen für verschlüsselte Datenträger.

Erweiterte Möglichkeiten

  • Möglichkeit, den verschlüsselten Datenträger an einen leeren NTFS-Ordner zu mounten (z.B. C:\pfad-zum-leeren-NTFS-Ordner\).
  • Unterstützung für systemeigene Festplattenprogramme (Datenträgerprüfung, Defragmentierung usw.).
  • Befehlszeilenprogramm zum Verwalten der Verbindungen mit verschlüsselten Datenträgern.

R-Crypto unterstützt folgende kryptografische Anbieter und ihre entsprechenden Algorithmen, die standardmäßig im Betriebssystem Windows vorinstalliert sind

Windows 2000/XP/2003/Vista/Windows 7

Cryptographic Provider
  • Microsoft Enhanced Cryptographic Provider und Microsoft Strong Cryptographic Provider
Hash-Algorithmen
  • Sicherer Hash-Algorithmus (SHA-1)
  • Message Digest (MD2, MD4, MD5)
Verschlüsselungsalgorithmen
  • RSA Datensicherheit (RC2, RC4)
  • Data Encryption Standard (DES)
  • 2-Schlüssel Dreifach-DES
  • 3-Schlüssel Dreifach-DES

Nur Windows XP/2003/Vista/Windows 7

Cryptographic Provider
  • Microsoft Enhanced RSA und AES Cryptographic Provider
Hash-Algorithmen
  • Sicherer Hash-Algorithmus (SHA-1, SHA-256, SHA-384, SHA-512)
  • Message Digest (MD2, MD4, MD5)
Verschlüsselungsalgorithmen
  • RSA Datensicherheit (RC2, RC4)
  • Data Encryption Standard (DES)
  • 2-Schlüssel Dreifach-DES
  • 3-Schlüssel Dreifach-DES
  • Advanced Encryption Standard (AES) - mit Schlüssellängen von 128-, 192- und 256-Bits
© Copyright 2000-2016 R-Tools Technology Inc.